Praktische Hilfe

Praktische Hilfe für einen erfolgreichen Start

Die Region Greater Copenhagen dient Menschen aus vielen Ländern als Heimat, Bürgern aus der Europäischen Union genauso wie aus den USA, Kanada, China, Japan, Russland, Australien, Indien und aus vielen anderen Ländern.

Zahlreiche Angebote bieten Unterstützung und Netzwerk

Die Expat-Community ist äußerst aktiv und bietet Unterstützung bei der Integration auf dem Arbeitsmarkt sowie Kompetenzentwicklung und auch gesellschaftliche Veranstaltungen für ausländische Arbeitnehmer und deren Partner an.

Unter folgenden Links finden Sie Ansprechpartner und Informationen rund um die praktischen Fragen für einen erfolgreichen Start in Greater Copenhagen:

  • Erste Anlaufstelle für praktische Hilfe von der Personennummer (CPR-Nummer) bis zu Steuerfragen in Kopenhagen ist das International House Copenhagen. Die CPR-Nummer ist übrigens notwendig, um in Dänemark ein Konto zu eröffnen, um sich bei der dänischen Steuerbehörde SKAT zu registrieren und um eine NemID zu erhalten. Die NemID ist ein landesweites elektronisches ID- und Signatur-System, das dem Bürger Zugang zu öffentlichen und privaten Dienstleistungen ermöglicht.  
  • Praktische Fragen rund um das Leben in Dänemark beantwortet auch die Seite Life in Denmark, die englischsprachige Version der dänischen Bürgerauskunft Borger.dk.
  • Der dänische Industrieverband Dansk Industri verwaltet Expat in Denmark, ein landesweites Netzwerk für ausländische Arbeitskräfte in Dänemark. 
  • Die Deutsche Botschaft in Kopenhagen bietet auf seiner Homepage umfangreiche Informationen und Hilfestellungen und ist Ansprechpartner für Deutsche in Dänemark. Dort wird außerdem über politische und kulturelle Veranstaltungen informiert. 
  • Zahlreiche Sprachschulen bieten Dänischkurse für Erwachsene an, auch speziell für den Einstieg auf dem Arbeitsmarkt. Die Kurse sind für ausländische Studenten und Arbeitnehmer sowie deren Partner umsonst. Eine Übersicht über öffentliche und private Sprachschulen in Dänemark mit staatlich anerkannten Kursen und Programmen finden Sie auf der Seite von De Danske Sprogcentre.