Unternehmensgründung

Eine unbürokratische Unternehmensgründung erleichtert Ihren Start in Dänemark.

In Greater Copenhagen können Sie einfach anfangen

Greater Copenhagen liegt in zwei Ländern was bedeutet, dass die Anforderungen an Unternehmen sowohl bei der Gründung als auch bei Steuern oder Sozialabgaben für Mitarbeiter in der Region nicht einheitlich sind.

Einfache Unternehmensgründung in Dänemark

Die Wege auf der dänischen Seite sind kurz wenn es darum geht, eine Baugenehmigung zu erhalten, eine Grundbucheintragung vornehmen zu lassen, Kreditlinien zu vereinbaren, Steuern zu zahlen, Investoren zu schützen, grenzüberschreitenden Handel zu treiben oder Liquiditätsprobleme zu lösen.

Startbereit in nur 48 Stunden

Die Gründung eines Unternehmens dauert in Dänemark nur 48 Stunden und umfasst fünf einfache Schritte: 

  1. Eine Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung sowie die Anmeldung im CPR-Register
  2. Die Unternehmensregistrierung
  3. Eine steuerliche Registrierung
  4. Die Einrichtung eines Bankkontos 
  5. Die Beauftragung eines Buchhalters.

Leichte Kommunikation mit Behörden

Der öffentliche Sektor in Dänemark ist für eine auf das notwendigste beschränkte Bürokratie bekannt. Hier wird versucht, den Verwaltungsaufwand und das Administrative so gering wie möglich zu halten. Sie können sich also ganz auf Ihr Geschäft konzentrieren.